Neipperg, Adalbert von

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • * 31. März 1890 in Meran
  • † 23. Dezember 1948 in Werschetz


Adalbert von Neipperg war ein tyroler Graf und Abt.


Leben

1929 wurde Adalbert erster Abt des Klosters Neuburg nach dessen Neugründung. Später lebte er in Österreich, dann in Slowenien. Bei Marburg/Drau geriet er als Sanitäter in Kriegsgefangenschaft.

Wegen seines Schweizer Passes wurde ihm mehrfach angeboten, zu gehen. Er blieb jedoch bei den über 1.000 teilweise verwundeten Soldaten des Lagers in Werschetz, wo man ihn 1948 zu Tode folterte bzw. ermordete. Er wurde in Werschetz beigesetzt. 1989 überführte man seine Gebeine ins Kloster Neuburg, Heidelberg.


Verweise