Die Könige Siziliens

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herrschaftszeit Dauer Name Haus Infos
1071-1101 30 Roger I. Hauteville
1101-1105 4 Simon Hauteville
1105-1154 49 Roger II. Hauteville
1154-1166 12 Wilhelm I. der Böse Hauteville
1166-1189 23 Wilhelm II. Hauteville
1189-1194 5 Tankred von Lecce Hauteville
1193-1194 1 Roger III. Hauteville Mitkönig seines Vaters
1194 1 Wilhelm III. Hauteville
1194-1197 3 Heinrich Staufer
1198-1250 52 Friedrich Staufer
1212-1217 5 Heinrich Staufer
1250-1254 4 Konrad Staufer
1254-1258 4 Konrad V. "Konradin" Staufer
1258-1266 8 Manfred Staufer
1266-1282 16 Karl I. von Anjou Anjou
1282-1285 3 Peter I. Barcelona
1285-1295 10 Jakob I. Barcelona
1295-1337 42 Friedrich II. Barcelona
1337-1342 5 Peter II. Barcelona
1342-1355 13 Ludwig Barcelona
1355-1377 22 Friedrich III. der Einfältige Barcelona

Das aragonesische Sizilien

Im Jahr 1282 verlor Karl von Anjou nach dem Ausbruch der sizilianischen Vesper die Herrschaft auf Sizilien. König Peter III. von Aragón ergriff die Gelegenheit, landete auf der Insel und krönte sich selbst zum König von Sizilien. Karl von Anjou konnte allerdings seine Herrschaft auf dem festländischen Teil des Königreichs erhalten, wodurch das alte normannisch-staufische Reich faktisch in ein insulares (Trinacria) und ein festländisches (Mezzogiorno) Königreich geteilt wurde. Die Dynastie Anjou residierte fortan in Neapel, führte aber offiziell den Titel "König von Sizilien“ weiter.


to be continued

Verweise