Albrecht I.

Aus Monarchieliga
Wechseln zu: Navigation, Suche
König Albrecht I.
  • * Juli 1255 in Rheinfelden
  • † 1. Mai 1308 in Königsfelden bei Brugg
  • König von 1298 - 1308


Motto: Fugam victoria nescit[1]


Albrecht von Habsburg war Herzog von Österreich und der Steiermark sowie ab 1298 Deutscher König.


Herrschaft

Albrecht I. war seit 1282 Herzog von Österreich und der Steiermark sowie seit 1298 römisch-deutscher König.

Der Sohn Rudolfs und Gertruds wurde erst nach dem Sieg über Adolf von Nassau zum Deutschen König gewählt. Albrecht wurde von seinem Neffen Johann Paricida an der Reußbrücke bei Brugg[2] ermordet.

Ehe

Aus der 1276 in Wien geschlossenen Ehe mit Prinzessin Elisabeth von Kärnten, Görz und Tirol gingen 21 Kinder hervor,[3] unter ihnen Friedrich der Schöne.

Verweise



Einzelnachweise

  1. Der Sieg kennt keine Flucht.
  2. 30 km nordwestlich von Zürich an der Mündung der Reuß in die Aare.
  3. Bei der Mutter zu finden.